Deutschland
Erlebnisreisen

Kranichrast an Ostsee und Bodden

Herbstlicher Kranichzug

Ab Mitte September sind sie wieder da! Frisch eingeflogen und imposant. Die Kraniche, auch Vögel des Glücks genannt, haben ihre Zwischenstation in Mecklenburg-Vorpommern. Auf dem Weg in den warmen Süden sind die prächtigen Vögel bis etwa Ende November zu beobachten. Am Tage rasten die Kraniche auf den abgemähten Feldern, wo sie Energie für den Weiterflug nach Süden tanken. Den Abendeinflug kann man von Beobachtungstürmen hautnah miterleben. Bei etwa 50.000 Zugvögeln ein riesen Spektakel!

1. Tag: Anreise

Die Fahrt führt Sie in eines der schönsten Seeheilbäder Mecklenburg-Vorpommerns, nach Graal-Müritz. Der Ort erstreckt sich fünf Kilometer am Ostseestrand. Idyllisch gelegen als Tor zur Halbinsel Fischland/Darß/Zingst und umgeben von der „Rostocker Heide“. Dort beziehen Sie Ihre Zimmer bevor vom Hotel ein Begrüßungs-"sluck" gereicht wird.

2. Tag: Kranichrast an Bodden und Ostsee

Einen Jahreshöhepunkt im weiten, schönen Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft stellt der herbstliche Zug der Kraniche dar, die sich hier vor ihrem Abflug in ihre Winterquartiere die nötigen Energiereserven anfressen. Im Kranich-Informationszentrum empfängt man Sie mit einem Vortrag und einem Film. Im ca. 4 km entfernten Kranorama, einer modernen Beobachtungsstation am Günzer See, zeigt ein Ranger Ihnen den Lebensraum und die Gewohnheiten des beeindruckenden Großvogels. Am späten Nachmittag erwartet Sie in Zingst oder Prerow ein nostalgischer Mississippi-Dampfer zur Bodden-Kreuzfahrt, die auch ganz im Zeichen des Kranichs steht. Ein defitges Tellergericht zum Abend sorgt für Ihr leibliches Wohl.

3. Tag: Hansestadt Rostock - Warnemünde

Ihr heutige Tag führt Sie an die Ostsee. Seit knapp 800 Jahren wird in Rostock Stadtgeschichte geschrieben und noch immer versprüht das einst wichtige Mitglied der Hanse viel von seinem ursprünglichen Charme. Die hiesigen typischen Backstein-Fassaden und prächtigen Giebelhäuser unterschiedlicher Epochen künden ebenso wie die machtvollen Kirchen vom Reichtum der Kaufleute im Mittelalter. Weiter geht es für einen Abstecher nach Warnemünde. Das ehemalige Fischerdorf Warnemünde ist heute ein modernes Ostseebad und trägt den Titel "Staatlich anerkanntes Seebad". Schon von weitem sehen Sie die Wahr­zeichen von Warnemünde: Am östlichen Ende der Promenade stehen der 1897 erbaute Leucht­turm und der denkmal­geschützte Teepott mit seinem Hypar­schalendach.

4. Tag: Hansestadt Stralsund

Nach dem Frühstück geht heute nach Stralsund. Bei einer Stadtführung lernen Sie die Schönheiten der  historischen Hanse-  und Hafenstadt kennen. Liebevoll restaurierte Bürgerhäuser, imposante Backsteinkirchen und eine Vielzahl wertvoller Zeugnisse der Hansezeit machen den Reiz von Stralsund aus und wurden zum UNESCO-Welterbe erklärt. Die einmalige Lage am Strelasund mit Blick auf die Küste der Insel Rügen, die Hafenidylle und der hiesige leckere Räucherfisch gehören ebenso ins Programm, wie die jüngsten "Attraktionen" der Stadt, die neue Rügenbrücke und das Ozeaneum.

5. Tag: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen von der Ostsee und es geht mit tollen neuen Eindrücken zurück in die Heimat.

Termine & Preise
14. Okt. - 18. Okt. 2018Tour-Nr.: 780
im DZ € 499,-
EZ-Zuschlag€ 40,-
Aufpreis Panorama-Sitz (nicht über Internet buchbar!)€ 12,50
© TVB-MV/U. Engler
© Thomas Grundner
© Irma Schmidt/TZRW
© Thomas Grundner
© Reederei Kruse & Voss
Leistungen
  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • 4 Übernachtungen Hotel Störtebeker In Graal-Müritz inkl. Frühstück
  • Begrüßungs-"sluck" in der Hotellobby
  • 3 Abendessen
    (3-Gang-Menü oder Buffet)
  • 1 Abendessen als deftiges Fisch- oder Fleischgericht an Bord des Raddampfers zur Kranich-Schifffahrt
  • Schifffahrt mit dem Mississippi-Dampfer "Kranichtour in die Dämmerung"
  • Besuch und Betreuung im Kranorama durch einen Ranger
  • Stadtführung Rostock inkl. Warnemünde
  • Stadtführung Stralsund
  • kostenloses RMV-Ticket zur Zustiegsstelle und retour
Unterkunft

Das Hotel Störtebeker befindet sich im Ostseeheilbad Graal-Müritz, nur wenige Meter vom Sandstrand und der ca. 350m langen Seebrücke entfernt. Das Haus bietet Ihnen die nötige Ruhe, um sich von den Erlebnissen des Tages zu erholen. Im Hotel steht den Gästen außerdem ein Restaurant mit italienischer und deutscher Küche zur Verfügung. Wie für die Ostsee üblich, bietet das Restaurant auch eine große Auswahl an Fischgerichten an. Sie wohnen in modernen und komfortabel ausgestatteten Zimmern mit DU/WC, Föhn und TV.

Wichtige Hinweise

Kurtaxe zahlbar vor Ort.

© Frankfurter Nachrichten 2018
created by vistabus.de