Mehr als 60 Jahre Reiseerlebnis…

Die Geschichte von Frankfurter Nachrichten Reisen beginnt im Jahre 1949, als der Schriftsteller und Journalist Fritz Mann seine Firma „Bornheimer Brücke – Bornburg“ gründet. Das Unternehmen, das später seinen heutigen Namen erhielt, produzierte in den Nachkriegsjahren eine Zeitung für den Frankfurter Stadtteil Bornheim und betätigte sich – anfänglich sehr bescheiden - auf dem Feld der Touristik.

Fritz Mann erkannte aber rasch die Zeichen der Zeit  und bot verstärkt „Vergnügungsreisen“ - wie man es damals nannte – an, die die Bevölkerung im zerbombten Frankfurt dankbar annahm. Die Mosel oder Tirol waren in den Jahren des Wiederaufbaus begehrte Ziele der ersten Ausflüge mit dem Omnibus. Bis zu seinem Tode in den 60er Jahren baute der Firmengründer sein touristisches Programm deutlich aus,  Busreisen bis nach Griechenland und Italien konnten die Frankfurter hier in den Wirtschaftswunderjahren bereits buchen. Besonders beliebt waren die Reisen, die Fritz Mann selbst als Reiseleiter begleitete.

In den folgenden Jahren wurde der Radius der Reiselustigen immer größer und entsprechend wuchs das Reiseprogramm des Frankfurter Veranstalters, das rasch auch die immer beliebteren Betriebs- und Vereinausflüge umfasste. Früh setzte man bei den seit der Firmengründung in Frankfurt-Bornheim ansässigen Frankfurter Nachrichten Reisen auf Qualität und überdurchschnittliche Leistungen.

Bis zur Mitte der Siebziger Jahre blieben Verlag und Reiseunternehmen unter neuer Leitung in privater Hand. Im Jahre 1975 übernahm die renommierte Aschaffenburger Tageszeitung „Main-Echo“ den Frankfurter Betrieb, Verlagswesen und Reiseveranstalter wurden in der Folge getrennt. Seither kümmern sich Reiseprofis um den touristischen Einkauf, das Angebot umfasste rasch auch die Sparten Flug- und Schiffsreisen. Bis zu sechshundert Reisebüros im Rhein-Main-Gebiet wurden Vertriebspartner der Frankfurter Nachrichten Reisen, sorgfältig ausgewählte und qualitätsorientierte Omnibusunternehmen aus der Region erbringen seither die Beförderungsleistung bei den Busreisen.

Schermuly-Reisen aus Mengerskirchen ist seit vielen Jahren einer dieser verlässlichen Partner des Frankfurter Veranstalters und so war es nur folgerichtig, dass das Familienunternehmen Schermuly Frankfurter Nachrichten Reisen Anfang 2008 erwarb, als sich „Main-Echo“ nach mehr als 30 erfolgreichen Jahren aus dem Veranstaltergeschäft zurückziehen wollte.

Seit Mitte der 70er Jahren werden jährlich zwei eigene Kataloge herausgebracht, deren Schwerpunkte auf  Rund- und Erlebnisreisen, Städtetrips, Kurzreisen und Tagesausflügen mit dem Bus liegen. Längst ist Frankfurter Nachrichten Reisen einem kontinuierlich gewachsenen Kundenkreis aber auch als Qualitätsveranstalter für hochwertige Fern-Flugreisen, Flusskreuzfahrten, Aktiv-, Kultur- oder Eventarrangements bekannt.

Seit den ersten „Gehversuchen“ des Bornheimer Unternehmens haben sich die Kundenwünsche und -bedürfnisse sehr gewandelt. Der Weg vom ersten Omnibus, den Fritz Mann in den 50er Jahren kaufte, bis zum modernen Reiseveranstalter, ist von unschätzbaren Erfahrungen geprägt, die unser Team aus langjährigen Mitarbeitern heute zum Wohl unserer Kunden einsetzt. Als regional verwurzelter Veranstalter setzen wir verstärkt auf kundenorientierte Dienstleistung und maßgeschneiderten Service mit viel persönlichem Engagement.

 

© Frankfurter Nachrichten 2017
created by vistabus.de